Zum Inhalt springen
20.02.2022

Pfarrer Christoph Witczak wechselt in die Militärseelsorge

Symbolbild: Gottesdienst der Militärseelsorge mit Soldaten der Bundeswehr. Foto: Norbert Staudt / pde

Eichstätt/Gunzenhausen. (pde) – Christoph Witczak, derzeit Pfarrer in Gunzenhausen, wird für den Dienst in der Katholischen Militärseelsorge freigestellt. Bischof Gregor Maria Hanke entspricht damit einer Bitte des Geistlichen, sowie des zuständigen leitenden Militärdekans.

Christoph Witczak stammt aus Kutno (Polen) und wurde am 6. Mai 2006 für das Bistum Eichstätt zum Priester geweiht. Nach kurzen Einsätzen als Kaplan in Aurach und Weinberg wurde er 2006 zunächst Kaplan in Monheim, Flotzheim, Weilheim und Wittesheim. 2008 übernahm er die Aufgaben des Regionaljugendseelsorgers für die damaligen Dekanate Beilngries, Eichstätt und Gaimersheim und leitete gleichzeitig die Pfarrei Schelldorf. Von 2013 bis 2017 war Witczak Diözesanjugendseelsorger und gleichzeitig Domvikar. Seit dem 1. September 2017 ist er Pfarrer in Gunzenhausen. Die Freistellung für den Dienst in der Militärseelsorge beginnt am 1. September 2022 und ist zunächst bis zum 30. November 2028 befristet.



Regelmäßige Gottesdienste

Kath. Pfarrheim St. Marien Gunzenhausen
Sa 19.00 Uhr, So 10.30 Uhr

St. Walburga in Muhr am See:
So 09.00 Uhr

Burkhard-von-Seckendorff-Heim:
jeden Mittwoch um 16.30 Uhr Hl. Messe

Kreisklinikum Gunzenhausen:
So 18:30 Uhr (Eucharistiefeier bzw. Wortgottesdienst nach Plan)

Kontakt

Katholisches Pfarramt Gunzenhausen
Nürnberger Straße 29
91710 Gunzenhausen
Telefon:   09831 2405
Fax:     09831 2477
E-Mail: gunzenhausen(at)bistum-eichstaett(dot)de